Rainer Gunther Tennissport

Konzept Tennisschule des Jahres

Tennis allgemein

Nürnberger Tennisschule erhält Auszeichnung. Die Tennisschule von Rainer Gunther (Nürnberg) wird einstimmig zur "DTB/VDT Deutschen Tennisschule des Jahres 2005" gewählt. TennisSport berichtete in der Ausgabe 2/2006 über das erfolgreiche Konzept der Tennisschule aus Nürnberg.

TURNIERTENNIS AUF ALLEN EBENEN


Als Tennisschule des Jahres 2005 wurde die Tennisschule von Rainer Gunther in Nürnberg ausgezeichnet. Welche Ideen und welches Konzept stecken hinter der erfolgreichen Arbeit dieser Tennisschule?

Die Jury - bestehend aus je einem Vertreter de DTB (Deutscher Tennis Bund), VDT (Verband Deutscher Tennislehrer) und DTZ - Deutsche Tennis Zeitung - war sich einig. Rainer Gunther bekommt für seine Tennisschule Rainer Gunther Tennisteam aus Nürnberg die Auszeichnung "Tennisschule des Jahres 2005". Die Ehrung folgte anlässlich des DTB/VDT-Bundeskongresses in München.

Rasche Expansion
Im Jahr 2000 rief Rainer Gunther die erste Tennisschule in Wendelstein ins Leben. Erstaunlich dann die rasche Expansion. Zwei Jahre später entstand in Nürnberg eine zweite Tennisschule und wieder zwei Jahre später die dritte in Ingolstadt. Und diesen Zwei-Jahres-Rhythmus blieben Rainer Gunther und sein Team bis heute treu, denn zurzeit entsteht in Bamberg bereits die vierte "Deutsche Tennisschule". Nach dem Motto " Gemeinsam sind wir stark" begab sich das Team um Rainer Gunther nach Ausarbeitung des Konzepts auf die Suche nach kompetenten Partnern für seine Schule, die inzwischen das Gütesiegel DTB/VDT Tennisschule trägt. Als potenzielle Partner wurden Vereine, Tennisschüler, Mannschaften, Presse, Firmen und Sponsoren mit ins Boot geholt.

Wettkampftennis und Breitensport
"Die Partner, die wir auf diesem Weg gewonnen haben, sind inzwischen Freunde geworden, mit denen wir individuell ausgearbeitete Konzepte erstellen", sagt Rainer Gunther. Eines der größten Anliegen Rainer Gunthers war es, das Wettkampftennis mit dem Breitensport zu verbinden, um damit auch auf allen Ebenen Turniertennis anbieten zu können. Um den Tennissport wieder populärer zu machen, wollte Rainer Gunther sein persönliches Hobby, das Leistungstennis, vorantreiben und organisierte Tennisturniere mit Top-Spielern sowie den Aufbau von guten Tennisteams.

Schneller Vollzug
Ob neue Mitglieder, Sponsoren für Tennisturniere oder Geld für die Jugendförderung - in allen Bereichen meldete die Tennisschule schnellen Vollzug. Dümpelten die 1. Herren des RC Herpersdorf im Jahr 2000 noch in der Bezirksliga herum, so sind sie inzwischen in der Regionalliga angelangt. Ähnlich verlief der Weg der ersten Damenmannschaft von der Bezirksklasse hoch bis in die Bayernliga.

Zur Eröffnung der Tennisschule in Nürnberg hatte Gunther die Idee ein, ein mit 10.000 Euro dotiertes DTB-Herrenturnier durchzuführen. Weitere Ziele waren das qualifizierte Tennistraining. Im Zuge dessen das Etablieren erfolgreicher Mannschaften, und nicht zuletzt eine gute und funktionierende Jugendarbeit. Im vergangenen August wurde dann endlich ein erstes ITF-Weltranglistenturnier, dotiert mit 10.000$, durchgeführt.

Erfolg unabdingbar
Der Weg, den die Tennisschule aus Nürnberg verfolgt, ist nachvollziehbar. Als sehr wichtig betrachtete man die Zusammenarbeit mit Vorstand und Abteilungsleitung, und setzt in erster Linie auf die Meinungsbildung und Mund-zu-Mund-Propaganda der Mitglieder.

Des Weiteren sind für Rainer Gunther die Mannschaften und ihr Erfolg unabdingbar. "Jeder spielt gerne in einer erfolgreichen Mannschaft. Für den Verein ist das Prestige genauso hoch wie für Spieler, Eltern, Trainer, Sponsoren oder die Tennisschule selbst", so Rainer Gunther. Erfolg weckt bekanntlich Interesse und damit auch das der Presse. "Da es in Zeiten knapper Kassen immer schwerer wird Sponsoren zu finden, müssen die oben genannten Faktoren stimmen. Ist das der Fall, steht dem Erfolg des Konzeptes kaum etwas im Weg, sagt Rainer Gunther.

Edip Zvindic TennisSport 2/2006

Link: Tennisschule Nürnberg


Zuletzt geändert 23.10.2011
Zurück zur Übersicht
Copyright © 2020 Rainer Gunther. Alle Rechte vorbehalten.Sitemap | Impressum